Direkt zum Textbeginn

Pfadangabe:

VDBS Versicherungsdienst für Blinde und Sehbehinderte GmbHVersicherungsdienst
für Blinde und Sehbehinderte GmbH

Navigation
Inhalt

Berufsunfähigkeits-Direktversicherung nach § 3 Nr. 63 EStG ohne Gesundheitsangaben

Haben Sie zu Ihrer Einkommensabsicherung eine Berufsunfähigkeitsversicherung abgeschlossen? Oder denken Sie darüber nach, eine Einkommensabsicherung zu treffen? Achten Sie dabei auf Risikozuschläge oder Leistungsausschlüsse?

Inzwischen muss nicht nur der Selbstständige, sondern auch jeder Arbeitnehmer das Risiko berufsunfähig zu werden weitestgehend selbst absichern. Die gesetzliche Versorgung bietet in diesem Bereich nur noch sehr geringe Leistungen.

Wer noch keine Berufsunfähigkeitsversicherung hat, für den wird es immer schwerer eine Police zu bekommen, da ausführliche Gesundheitsfragen beantwortet werden müssen. Durch das neue Versicherungsvertragsgesetz wurden die Aufnahmekriterien der Versicherer für den Kunden immer umfangreicher.

Wer bereits eine Vorerkrankung hatte oder schon mal die Hilfe eines Psychologen in Anspruch genommen hat, der hat so gut wie keine Chance, eine entsprechende Police zu bekommen.

Zu diesem Ergebnis kommt der „map-Report“. Die Sorge der Versicherer sind hauptsächlich psychische Erkrankungen, die in den vergangenen Jahren um 30 Prozent zugenommen haben und heute die Hauptursache für eine Berufsunfähigkeit sind.

Die Berufsunfähigkeits-Direktversicherung nach § 3 Nr. 63 EStG im Rahmen eines Kollektivrahmenvertrages bietet dem Arbeitnehmer und dem Arbeitgeber hier einige besondere Vorteile.

Die Beiträge werden durch den Arbeitgeber vom Bruttolohn des Arbeitnehmers abgeführt. Durch die Sozialabgaben- und Steuerersparnisse hat der Arbeitnehmer einen niedrigen Nettoaufwand für seine Vorsorge. Dabei spart der Arbeitgeber genauso seinen Anteil zum Sozialversicherungsbeitrag.

Durch die Berufsunfähigkeits-Direktversicherung im Kollektivrahmenvertrag ermöglicht der Arbeitgeber seinen Mitarbeitern eine Berufsunfähigkeitsversicherung ohne Gesundheitsangaben, Risikozuschläge und Leistungsausschlüsse abzuschließen.

Wir informieren Arbeitgeber und Arbeitnehmer über Ihre Vorteile zur Berufsunfähigkeits-Direktversicherung nach § 3 Nr. 63 EStG im Rahmen eines Kollektivrahmenvertrages. Bitte verwenden Sie unser Anmeldeformular. Wir helfen Ihnen gerne.

Ihr VDBS-Team

Wir empfehlen Ihnen zum Thema Berufsunfähigkeitsversicherung das Interview mit unserem Geschäftsführer Herrn Rainer Obenauer anzuhören: Link zum Interview

Die Spezialisten vom VDBS beraten Sie gerne.

Rufen Sie uns an unter (0228) 9359 4322 oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Funktionsleiste

Abschluss

Haben Sie noch Fragen ?
Rufen Sie uns an unter (0228) 24 01 05 60 oder nutzen Sie unser Kontaktformular .